In Vivo

Optische Biopsie

Unsere in-vivo-Produktlinie ermöglicht eine nicht-invasive "optische Biopsie" in Echtzeit von der Epidermis bis zur oberen Dermis.
Untersuchen mit dem VivaScope bedeutet beides und erspart dem Patienten eine schmerzhafte und möglicherweise unnötige Gewebeentnahme und eine lange Wartezeit auf das Ergebnis einer Untersuchung - ohne den Einsatz von Kontrastmitteln.

VivaScope 1500/3000

Konfokales Laser-Scanning-Mikroskop

Die in vivo-Produktreihe bietet sowohl Anwendern als auch Forschern in Medizin und Kosmetik die Möglichkeit, eine „optische Biopsie“ der Haut in Echtzeit durchzuführen.
Dabei wird ein nicht-invasiver Einblick in die Epidermis bis hinunter in das Stratum reticulare ermöglicht. Das konfokale Laserscanmikroskop erstellt Schwarz-Weiß-Bilder der Haut in sehr hoher Auflösung. Zelluläre Strukturen können in horizontalen „optischen Schnitten“ (weniger als 5,0 μm Schnittdicke) Zelle für Zelle abgebildet werden, ohne die Haut dabei zu verletzen.

Das VivaScope 1500 und das VivaScope 3000 können jeweils einzeln oder auch als Kombination erworben werden. Jedes konfokale Mikroskop ist zusätzlich mit einem Dermatoskop ausgestattet.

• Melanozytäre Läsionen: schwarzer Hautkrebs
• Nicht-melanozytäre Läsionen: Heller Hautkrebs
• Randkontrolle
• Grundlagenforschung dynamischer Prozesse (Monitoring)

Fenster in die Haut
Die Untersuchung öffnet einen „optischen Blick in die Haut“, ohne diese dabei zu verletzen. Mit der konfokalen Laserscanmikroskopie können die zellulären Bestandteile der einzelnen Gewebeschichten in hoher Auflösung dargestellt werden und ermöglichen somit noch während der Untersuchung eine sehr zuverlässige Diagnose des untersuchten Hautareals.
Schnell und zuverlässig
Mit der konfokalen Laserscanmikroskopie kann man schnell und direkt feststellen, ob Hautkrebs vorliegt und um welche Krebsart es sich handelt. Die oft schmerzhafte Gewebeentnahme ist somit meist nicht mehr erforderlich.
Innovativ und schmerzfrei
Mit der VivaScope-Technologie wird eine moderne und insbesondere schmerzfreie Untersuchungsmethode für verschiedene Erkrankungen und Hautschädigungen verwendet.
Vereinfachter Arbeitsablauf
Klinische, dermatoskopische und konfokale Bildgebung sind vollständig in die VivaScope-Systeme integriert. Eine Softwareoberfläche zur Steuerung aller drei Bildgebungsmodalitäten und eine Datenbank für den Zugriff auf alle Patientendaten und Bilder vereinfachen Routineuntersuchungen erheblich.

Technologie

Um konfokale Bilder zu erzeugen, wird ein Laserstrahl im nahen Infrarotbereich (830 nm) durch eine zwischengeschaltete Optik und den Beamsplitter auf die zu untersuchende Hautpartie gesandt. Der von der Haut reflektierte Laserstrahl wandert zurück durch den Beamsplitter und trifft auf den Detektor. Die Lichtquelle, die beleuchtete Stelle auf der Haut und die Blendenöffnung des Detektors liegen auf optisch konjugierten Brennebenen - sie stehen konfokal zueinander.
Die Abbildung von Zellen aus einer definierten Schicht von weniger als 5,0 µm Dicke kann ohne fremde Kontrastmittel erfolgen, da die natürlich auftretenden, divergierenden Schwankungen des Brechungsindexes von Mikrostrukturen des Gewebes den Aufnahmen ihren Kontrast geben.
Seminare und Trainings
In Zusammenarbeit mit renommierten Kompetenzzentren bieten wir ein umfassendes Schulungs- und Fortbildungsprogramm über die konfokale Laserscanning-Mikroskopie an.
VivaScope GmbH
Stahlgruberring 5
81829 München

Phone: +49 (0) 89 420 96 - 280
Fax:+49 (0) 89 420 96 - 201
E-Mail: info@vivascope.com
Webseite: https://www.vivascope.de

Geschäftsführer: Christian Stoian

Kontakt zu unserer
Datenschutzbeauftragten:
privacy@vivascope.de



Phone:
+49 89 420 96 - 280
Fax:
+49 89 420 96 - 201
Kontakt

    *Pflichtangaben sind mit Sternchen gekennzeichnet.