Geräte


 

MAVIG bietet verschiedene konfokale Laserscanmikroskope für den in vivo- und den ex vivo-Einsatz sowie die dazugehörige Software zur Bildgebung an.

 

In vivo-Einsatz


Für den in vivo-Einsatz (am lebenden Gewebe) stehen das VivaScope® 1500 und das neue VivaScope® 1500 Multilaser sowie das VivaScope® 3000 zur Verfügung. Die Geräte ermöglichen nicht-invasiv den Blick in die Epidermis bis hin zur retikulären Dermis. Es entstehen Schwarz-Weiß-Bilder der einzelnen Hautschichten. Die Handhabung der VivaScope®-Geräte ist benutzerfreundlich und zeitsparend. Das Handgerät VivaScope® 3000 ist aufgrund seines geringen Gewichts und seiner kompakten Auslegung besonders flexibel einsetzbar. Es vereinfacht die Untersuchung an schwer zugänglichen Hautarealen. Das Handgerät kann das VivaScope® 1500 sinnvoll ergänzen.


Die VivaCam® - eine digitale Auflichtkamera - ist ein Zubehör für die konfokalen Laserscanmikroskope in vivo. Sie ergänzt die konfokalen Bilder durch ein makroskopisches Bild der Hautoberfläche. Besonders im Bereich der Hautkrebsvorsorge kann die Deckungsgleichheit der Bilder helfen, Hautveränderungen zu erkennen.


Ex vivo-Einsatz


Für den ex vivo-Einsatz (außerhalb des lebenden Gewebes) wurde das VivaScope® 2500 Multilaser entwickelt. Das VivaScope® 2500 Multilaser ermöglicht erstmals die pathologische Analyse großer Proben frisch entnommenen Gewebes in zellulärer Auflösung und in Echtzeit. Die Abbildung der Haut und anderer Gewebeproben erfolgt ohne vorherige traditionelle Präparierung in exakt definierten optischen Schnitten. Das Gewebe bleibt für weitere histologische Untersuchungen unverändert erhalten.

 

Bildgebende Software


Mit VivaScan® bietet MAVIG die zu den Geräten gehörige Software an. Sie ermöglicht einfach und übersichtlich die Computer-Navigation durch das konfokale Bild. VivaScan® ist eine auf Windows XP Professional basierende Anwendungssoftware. Benutzerfreundlich können alle Features von einem Übersichtsmenü aus durchgeführt werden. Neu ist die speziell von externen Partnern entwickelte Software ConfoScan zur 3D-Umwandlung der konfokalen Aufnahmen und deren exakten Quantifizierung.