Konfokale Laserscanmikroskopie: "Das Fenster in die Haut"


Schmerzlos bis tief unter die Haut: Die konfokale Laserscanmikroskopie macht auf nicht-invasivem Weg die Abbildung lebender Hautschichten bis hinunter in die obere retikuläre Dermis, einem Teil der Lederhaut, möglich. Zahlreiche belastende Gewebeentnahmen können so vermieden werden und die Wartezeit auf Ergebnisse kann sich in vielen Fällen von Wochen auf Minuten bis Stunden reduzieren.

 

Die konfokale Laserscanmikroskopie bewährt sich bereits in der medizinischen Forschung, in der Dermatologie, in der Onkologie und in der Verbrennungsmedizin. Bei der Diagnose und Therapie von Hautkrebs sowie der Vorab-Beurteilung von Muttermalen und Leberflecken kommen die Geräte ebenfalls erfolgreich zum Einsatz. Eine aktuelle Liste der Hautärzte und Universitätskliniken, die die konfokale Laserscanmikroskopie anwenden, ist auf dieser Seite zusammengestellt